Suche
  • Erika Laiber

Heilkräuter und Kunst machen stärken das Immunsystem!



Wusstest du schon, dass dein Immunsystem auch davon beeinflusst wird, wie du dich verhältst und wie du dich fühlst?

Es gibt Verhaltensweisen, Angewohnheiten und äussere Einflüsse, die unser Immunsystem schwächen und solche, die es stärken. Das gilt auch für Gefühle und Stimmungen, die Dauerhaft in uns präsent sind.

Die gute Nachricht ist, dass du mit Ausdrucksformen wie Malen, Tanzen, Singen und Kunst machen dein Immunsystem stärken kannst! Schön, nicht wahr?

Hier dazu eine Liste, die noch erweitert werden könnte.


Immunsystem-Killer:

– Dauerstress

– Schocks, v.a. Todesfälle, Trennungen, Arbeitsplatzverlust, Umzug

– ungeliebte / unbefriedigende Arbeit

– Schmerzen

– schlechte und unregelmässige Ernährung

– Suchtmittel wie Nikotin, Alkohol, Drogen

– viele Medikamente, v.a. Cortison, das auf das ganze System wirken kann und Antibiotika im Darm

– Sorgen, Ängste, (Selbst-)zweifel

– Schlafmanko

– Säure“locker“ wie Kaffee, Zucker, Schokolade, Weissmehl, raffinierte Produkte

– E-Nummern

– Lärm

– ...


Das Immunsystem aufbauen helfen:

– positive Gedanken, Freude, Lachen

– Zuversicht, Vertrauen, Selbstvertrauen

– Meditation / Gebet

– frische Luft (Element Luft für Leichtigkeit)

– Pranajama, sanfte Atemübungen

– regelmässige Bewegung

– Sonnenlicht

– Feuer, Kerzen (Element Feuer, Energie, Initiative)

– Wasser, kalte Duschen, Bäder, Wassersportarten (Element Wasser, Reinigung, in Fluss kommen)

– Sauna (Kombination von Wasser und Feuer, Reinigung)

– Gartenarbeiten, Spazieren (Element Erde)

– genug Schlaf, Erholung, Ferien

– Hobbys

– Haustiere

– Beziehungen zu vertrauten Menschen

– befriedigende Arbeit

– Ausdrucksmöglichkeiten wie Lachen, Singen, Malen, Tanzen

– Berührung, sich selbst verwöhnen, Körper am Morgen trockenbürsten, (ausleitende) Massagen

– ätherische Öle

– gesunde, vollwertige, schmackhafte Ernährung

– „Ölziehen“ am Morgen direkt nach dem Aufstehen

– lauwarmes Zitronenwasser am Morgen

– ...


Einige der Heilkräuter, die dem Immunsystem auf die Sprünge helfen:

- Echinacea

- Thymian

- Kapuzinerkresse

- Holunderblüten

-...

Seit einigen Jahren stelle ich Tinkturen her, erweitere mein Wissen um

Heilpflanzen und die Naturapotheke stetig und teile es gerne mit euch.

Die Pflanzen für meine Tinkturen sind entweder selbstgezogen oder habe ich wild gesammelt. Die Pflanzenteile haben mehrere Wochen im hochprozentigen Alkohol gezogen und ihre Wirkstoffe darin abgegeben. Gefiltert und abgefüllt in Blauglas-Tropfenflaschen gibt es sie bei mir in 30 ml und in 50 ml.

Einige Wirkungen der Pflanzen (es gibt noch unzählige mehr!):

Kapuzinerkresse:  stärkt das Immunsystem; bei Harnwegsinfektionen; blutreinigend.

Salbei:  lindert Halsschmerzen, Heiserkeit, Rachenentzündungen, Angina; wirkt schleimlösend und desinfizierend; bei übermässiger Schweissproduktion.

Holunderblüten:  löst Schleim im ganzen Atemsystem; bei Schnupfen, Grippe; wirkt resistenzsteigernd; bei Krampfadern und Venenerkrankungen.

Thymian:  leitet Schleim aus; krampflösendes Husten- und Grippemittel; bei chronischer Bronchitis, Keuchhusten, Asthma; stärkt das Immunsystem, Grippe-Prophylaxe.

Rosmarin:  stärkt Herz, Kreislauf und Nerven; hilft bei niedrigem Blutdruck; wirkt tonisierend, anregend und krampflösend.

Schafgarbe:  das Frauenmittel schlechthin! bei Menstruations- und Wechseljahrsbeschwerden; hilft bei Krampfadern und Durchblutungsstörungen.

Mariendistel:  regeneriert und schützt Leber und Galle; regt den Stoffwechsel an; bei Verdauungsbeschwerden und Migräne.

Johanniskraut:  bei Schlaflosigkeit, Nervosität und Angstzuständen; stimmungsaufhellend, krampflösend.

Baldrian:  bei Schlafstörungen, Unruhe, Blähungen, Wechseljahrsbeschwerden und Migräne.

Giersch:  bei Gicht, Rheuma und Blasenentzündung; wirkt harntreibend und entzündungshemmend.

Blütenessenz Huflattich:  für Menschen, die Pionierwege gehen und alleine Herausforderungen meistern.

Blütenessenz Gänseblümchen:  Hilfe bei seelischen und körperlichen Verletzungen durch ungestüme Gewaltanwendung.

Auskunft und Bestellungen bezüglich Heilkräuter-Tinkturen oder für Termine Kunsttherapie gerne per E-Mail an erika.laiber@gmail.com


Alles Liebe und bleibt gesund!


25 Ansichten

Folge mir auf sozialen Netzwerken!

  • Facebook - Grau Kreis
  • Instagram - Grau Kreis

​© 2018 Erika Laiber