Di., 28. Dez.

|

Bern

* CLAY MAGIC *

2 teiliger Workshop in den Rauhnächten Wandlung und Manifestation

Anmeldung abgeschlossen
Veranstaltungen ansehen
* CLAY MAGIC *

Zeit & Ort

28. Dez. 2021, 19:00 – 21:00

Bern, Bern, Schweiz

Über die Veranstaltung

Yoga meets Art -

2 teiliger Workshop in den Rauhnächten.

Dienstag 28.12. + Dienstag 4.1. 

jeweils 19 - 21:30 Uhr

Bern, nähe Bahnhof. Genauer Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben.

Tonerde ist seit Urzeiten ein Material, aus dem archaisch symbolische Objekte und Figuren gefertigt werden, die dem Geist, der Fantasie entspringen um sie in Materie zu bringen, um etwas zu manifestieren. Ideen und Wünsche werden herbeigeformt und so ein Stückchen mehr zur Realität.

Die Substanz aus dem Schoss von Mutter Erde ist weich, geschmeidig formbar und wandelbar und wie geschaffen für ein Ritual in der Rauhnachtszeit.

Begleitet von dynamischer Körperarbeit, bewusster Verbindung mit dem Atem und Imagination, tauchen wir als Gruppe in das Feld des Unterbewusstseins.

/ Am ersten Abend geben wir dem Gestalt, was sich von uns lösen darf und wir nicht ins neue Jahr mitnehmen wollen. Das können ausgediente Glaubenssätze oder destruktive Gewohnheiten sein, die durch die Tonerde zu einer Form finden. Das ungebrannte Tonobjekt nimmst du mit, um es für dich alleine an einem passenden Ort zurück in den Kreislauf der Natur zu geben. Du verabschiedest dich symbolisch von dem, was ausgedient hat.

// Am zweiten Abend widmen wir uns ganz unseren Visionen und Träumen für das Jahr 2022. Dem, wonach wir uns im neuen Jahr ausrichten wollen. Eine 2. Figur darf aus Tonerde entstehen, die symbolisch für die neue Ausrichtung steht.

Die getrocknete Figur kannst du später mit Farben oder Goldglanz bemalen und sie so würdigen. Damit sie dich in deinem Zuhause durch das neue Jahr hindurch an deine Vision erinnert und dir dabei hilft deine kühnsten Utopien zu manifestieren.

Die dynamische Körperarbeit, bewusste Atmung und Meditationen aus verschiedenen Yoga Stilen begleiten uns an beiden Abenden des Workshops während der Rauhnächte. Die Rauhnächte sind die 11 Nächte, bzw. 12 Tage zwischen Weihnachten und dem 3Königsfest. Eine besondere Zeit zum Jahreswechsel, in der die Connection ins Unterbewusstsein und zu unseren Ahn*innen leichter gelingt als sonst.

Wonach sehnst du dich für das 2022? Wie möchtest du dich, deinen Körper, deine Gedanken ausrichten?

Die Arbeit mit Tonerde ist ganz wunderbar dafür geeignet, dich selbst zu erden und runter zu fahren. Im Kreis der Gruppe tauschen wir uns aus, wir werden selber Zeuge und Zeugin der anderen Prozesse und unterstützen  und bekräftigen unsere Absichten. Wir nähren uns selbst und den Kreis durch unsere liebevolle Präsenz und achtsame Haltung.

Ob du schon einmal mit Ton gearbeitet hast oder nicht, spielt keine Rolle. Die symbolischen Objekte, müssen nichts darstellen und werden von niemandem gewertet. Du erhältst fachkundige Unterstützung, damit deine Figur stabil ist und nicht bricht oder um eine bestimmte Form heraus zu arbeiten.

Workshopleitung:

Erika Laiber - Intermediale Kunsttherapeutin, Künstlerin und Yogini auf dem Kundalini Yoga Pfad.

Ich habe die Workshop-Reihe Yoga meets Art ins Leben gerufen, weil ich zutiefst von der Kraft der yogischen Technologien und des Kunstschaffens überzeugt bin. In Kombination wird der Körper vom Kern her aktiviert, innere Bilder können aus dem Unterbewusstsein freigesetzt werden, die über das Bild oder Skulptur Gestalt annehmen. Ungesagtes bekommt ein Gesicht, eine Form. Neue Prozesse kommen dadurch ins Fliessen.

Kosten:

Fr 155 für beide Abende inkl. Material.

Informationen und Anmeldung bis zum 27.12. per Mail an erika.laiber@gmail.com

Falls du körperliche Einschränkungen hast, kontaktiere mich. Die Körperübungen können entsprechend angepasst werden.

Ziehe dich bequem in mehreren Schichten an, mit Kleidung, in der du dich gut bewegen kannst. Tonerde lässt sich in der Regel gut auswaschen, dennoch ist es von Vorteil keine weissen Sachen anzuziehen.

Tee und kleine Snacks stehen zur Verfügung.

Diese Veranstaltung teilen